Landesjugendring Hamburg e.V.

4-2009

Titelthema: Wie geht eigentlich Partizipation?

Kinder- und Jugendpartizipation zwischen tatsächlicher Beteiligung und bürgerschaftlicher Kosmetik

Punktum Titelbild
[ 4,06 MB]  >>> Download

Hefte bestellen:
juergen.garbers@ljr-hh.de

HausTicker

Zivi gesucht

Kommentar

Politische Kommunikationswege

Titelthema

Wie geht eigentlich Partizipation?

Make it real

Partizipationsansätze zwischen tatsächlicher Beteiligung und bürgerschaftlicher Kosmetik

Über den Autor Axel Pohl

Leuchttürme und Irrlichter der Kinder- und Jugendbeteiligung

Was Hamburg vom Hohen Norden noch lernen kann

Partizipation als Stufenmodell

Stufen der Beteiligung nach Roger Hart (1992) und Wolfgang Gernert (1993) *

Über den Autor - Michael Freitag

Neue Mitwirkungsrechte für Jugend- und Auszubildendenvertretungen in den beruflichen Schulen

DGB-Jugend Hamburg erringt bundesweite Vorreiterrolle

Hamburg und der § 33

Wo bitte geht's zur Partizipation?

Vielfältige Jugendarbeit

Bündische, braune Netze ...

Der Beginn einer Diskussion über Rechte Jugendbünde im Rahmen von respekt*7

Glückskekse zu Weihnachten

Serie WirkungsStätten: Warum die Sport-Jugendlichen vom Niendorfer TSV wirklich etwas gebacken kriegen

Nachrichten

Integration heißt Sich-Einmischen – Vollversammlung des Landesjugendrings Hamburg

Der Landesjugendring Hamburg begrüßt die Alevitische Jugend als neues Mitglied und wählt einen neuen Vorstand auf der Vollversammlung am 5.11.2009

Welches Wissen und welche Kompetenzen braucht man als Jugendleiter/in in Russland und Deutschland?

Zweiwöchiges Seminar in St. Petersburg und Hamburg

Alternative Stadtrundfahrten

Nachrichten

Titelthema

Von den Vereinten Nationen bis nach Hamburg

Rechtliche Grundlagen für die Partizipation junger Menschen im Überblick